Der IT-Truck machte Halt an der Wimbergschule

Zuerst besuchte am Donnerstag den die Klasse 10 den Truck, anschließend die Klasse 9.

Am 5. und 6. Mai machte der „expedition d“-Truck auf dem Festplatz einen Zwischenstopp und somit konnten sich die Schüler*innen der Klassen 8, 9 und 10 der Wimbergschule am Donnerstag bzw. Freitag über digitale Techniken und IT-Berufe informieren. Der Bildungstruck ist ein gemeinsames Angebot der Baden-Württemberg Stiftung, des Arbeitgeberverbands Südwestmetall und der Bundesagentur für Arbeit. Ihn an Land gezogen und den Besuch organisiert hatte Lehrerin Carla Mastrippolito, die mit Mathematik, Chemie und Physik einen Teil der MINT-Fächer an der Schule abdeckt.

Zu Beginn des Rundgangs diskutierten die Jugendlichen mit den Coaches Geowissenschaftlerin Felicitas Mundel und Chemikerin Marie-Christin Quillmann, wo ihnen digitale Technologien begegnen. Anschließend erhielten sie den Auftrag, eine eigene Innovation zu entwickeln wie zum Beispiel eine Fitness-App oder einen digitalen OP-Assistenten. Welche Technologien sie dafür brauchten, fanden sie im „Raum der Technologien“ im Erdgeschoss des Trucks heraus. An Stationen zu Robotik, Sensorik, Machine Learning, Coding, Virtual Reality und vielem mehr erfuhren sie mehr über die jeweilige Technologie, lösen praktische Aufgaben und kniffelige Quizfragen.

Im „Raum der Ideen“ im Obergeschoss hielten sie in einem „DigiPoster“ fest, welche Technologien und Berufe sie für ihre digitale Innovation benötigen. Dabei kam es vor allem auf Teamwork, Kreativität und Kommunikation an – wichtige Kompetenzen für die digitale Welt. Workshops zum Thema Programmierung und ein Escape Game zu digitalen Kompetenzen in der Berufswelt ergänzten das Programm.

Es war ein tolles Angebot, das viel Spaß machte und den Schüler*innen wertvolle Einblicke in die digitale (Berufs-)Welt brachte.

Am Freitag besuchte die Klasse 8 den Truck.

Veröffentlicht unter Veranstaltungen | Kommentare deaktiviert für Der IT-Truck machte Halt an der Wimbergschule

Preisverleihung beim Malwettbewerb

Gespannte Erwartung…

Am 5. Mai fand die Preisverleihung des diesjährigen Malwettbewerbs der Volks- und Raiffeisenbanken statt. Die Preisverleihung durfte zum Glück wieder in Präsenz stattfinden, so dass sich alle Schülerinnen und Schüler um 9 Uhr im Schulhof der Grundschule versammelten. Am 52. Internationen Jugendwettbewerb zum Thema „Was ist schön?“ nahmen die Klassen 1 – 4, 9 und 10 teil und es gab viele strahlende Gesichter.

Die glücklichen Sieger*innen aus den beteiligten Klassen

Veröffentlicht unter Veranstaltungen | Kommentare deaktiviert für Preisverleihung beim Malwettbewerb

Änderung der Quarantäne-Regelungen ab 4. Mai

Durch die Änderung der Corona-Verordnung Schule ändern sich folgende Regelungen ab 04.05.2022:

  • Positiv getestete Schüler*innen müssen grundsätzlich nur noch fünf Tage in Quarantäne (sofern sie 48 Stunden ohne Krankheitssymptome sind), ein negativer Test ist zur Aufhebung der Quarantäne nicht mehr nötig
  • Enge Kontaktpersonen ohne Krankheitssymptome müssen nicht mehr automatisch in Quarantäne (unabhängig vom Impf- oder Genesenenstatus)

Die Einzelheiten finden sich hier im Schreiben des Kultusministeriums:

MD-Schreiben – Anpassung Absonderungsregelungen

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Änderung der Quarantäne-Regelungen ab 4. Mai

Testpflicht an Schulen entfällt ab 25. April

Ab dem 25.04.2022 entfällt die wöchentliche Testpflicht (Corona-Schnelltests) in der Schule für Schüler*innen und Lehrkräfte.

Die Details können im Brief des Kultusministeriums nachgelesen werden:

MD-Schreiben – Testpflicht und Schulbetrieb nach Ostern

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Testpflicht an Schulen entfällt ab 25. April

Osterferien

Wir wünschen schöne Ferien, frohe Ostern und eine gute Zeit im Ramadan!

Der Unterricht nach den Osterferien findet wieder am Montag, 25.04.2022 nach Stundenplan statt. Sollten sich Änderungen ergeben, sind diese hier auf unserer Homepage zu finden.

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Osterferien

Friedensgebet am 13. April

Diese Sprachen werden fast alle bei uns an der Wimbergschule gesprochen

Angesichts der Hilflosigkeit und der Betroffenheit über den Ukraine-Krieg führte die Wimbergschule am letzten Schultag vor den Osterferien ein Friedensgebet durch. Alle zusammen, Grund- und Werkrealschüler*innen, Christen und Muslime, an Gott Glaubende und Skeptiker*innen trafen sich in einer Videokonferenz, um zusammen über den Krieg nachzudenken und für Frieden zu bitten.

Die Religionslehrkräfte Kathleen Klein und Thomas Vogel sowie Musiklehrerin Nicole Seyfried bereiteten das Friedensgebet vor, das aus dem Musiksaal in die einzelnen Klassenzimmer übertragen wurde. Musikalisch begleitet wurde die Veranstaltung von Katja aus Klasse 3b, die wunderbar am Flügel spielte, und dem Chor der Klasse 3b, der die Friedenslieder „Gib uns Frieden jeden Tag“ und „Hevenu schalom alejechem – Wir wünschen Frieden euch allen“ vortrug.

Der Chor der Klasse 3b im Musiksaal

Zu Beginn zündete Drittklässlerin Madita das Friedenslicht vor der Kamera an. Anschließend begrüßte Thomas Vogel alle Klassen und machte sich Gedanken über den Krieg. Frieden sei nicht selbstverständlich, gerade jetzt merke man das. Schüler*innen etwa aus Syrien, Afghanistan oder dem Irak, die es auch an der Wimbergschule gebe, wüssten ganz genau, was Krieg bedeute. Viele Millionen Menschen seien bereits innerhalb der Ukraine oder ins europäische Ausland geflohen: „Die Männer müssen das Land verteidigen, Frauen bringen ihre Kinder in Sicherheit. Ängste, Sorgen, Leid – Was können wir tun?“ Bereits die Spenden der Wimbergschüler*innen für einen Hilfskonvoi zu Beginn des Krieges habe gut getan, denn man konnte konkret wenigstens ein bisschen helfen. Und wenn eines Tages ukrainische Kinder an die Schule kommen, könnten wir „für sie da sein, ihnen helfen, sie offen aufnehmen.“

Kathleen Klein las die Seligpreisungen Jesu vor, in der lockeren Übersetzung der Volxbibel, die uns Mut machen können: „Herzlichen Glückwunsch an die Traurigen, weil Gott ihre Tränen abwischen wird. Herzlichen Glückwunsch an die Leute, die nicht so aggressiv, sondern friedlich drauf sind, denn ihnen wird einmal alles gehören (Matthäus 5, 4-5). Nicht nur in der Bibel, sondern auch im Koran wird der Frieden betont: „Wenn aber einer verzeiht und zu einem Vergleich bereit ist, steht es Gott anheim, ihn zu belohnen.“ (aus Sure 43). Fürbitten für den Frieden wurden von allen Klassen vorgelesen und in die Videokonferenz übertragen. Ein schönes Gemeinschaftsgefühl! Die Gedanken und Bitten gemeinsam zu teilen, tat allen gut.

Katja spielte noch einmal am Schluss

Veröffentlicht unter Veranstaltungen | Kommentare deaktiviert für Friedensgebet am 13. April

Ausflug des Lehrerkollegiums: Unterwegs nach Bad Wildbad

Der Ausflug des Kollegiums führte am 8. und 9. April in die Nähe: Bad Wildbad wurde erkundet. Um das Team und den Zusammenhalt trotz der bevorstehenden Schließung der Werkrealschule in den nächsten Jahren zu stärken, wurde ein zweitägiger Wochenendausflug geplant. Nach Schulschluss machten sich 16 Kolleginnen und Kollegen aus Grund- und Werkrealschule um 12.30 Uhr in Fahrgemeinschaften auf zur ersten Station. Im gemütlichen Ambiente des Cafés Badhaus 1897 in Bad Liebenzell gab es zur Stärkung Kartoffelsuppe, herzhafte Snacks und Kuchen.

Die erste Station am Freitag: Das Badhaus 1897 in Bad Liebenzell

Anschließend ging es weiter auf den Sommerberg in Bad Wildbad, wo alle im Hotel Restaurant Auerhahn eincheckten. Da dort außer den Kolleg*innen der Wimbergschule keine weiteren Gäste übernachteten, gehörte das Hotel sozusagen der Reisegruppe ganz alleine. Auch in der Sommerbergbahn, die die Gruppe in Minutenschnelle in die Stadt brachte, war sonst niemand unterwegs. Das lag sicher auch am Wetter, denn freitags regnete es in Strömen und später wurde in der Nacht sogar Schnee daraus. Da die Kaffeemaschine im Werkrealschullehrerzimmer in den Pausen immer heiß begehrt ist, bot sich ein Kaffeeseminar in der Kaffeemanufaktur Bad Wildbad an.

Beim Kaffeeseminar in Bad Wildbad

Rolf Maisenbacher, der den Betrieb zusammen mit seinen beiden Töchtern führt, erklärte alles über Anbau und Herstellung des Kaffees. Interessant: Das Koffein im Kaffee ist ein natürliches Insektenschutzmittel und deshalb enthält der Tieflandkaffee Robusta im Gegensatz zum Hochlandkaffee Arabica mehr dieser Substanz – einfach, weil im feuchtwarmen Tiefland mehr Fressfeinde der Kaffeepflanze leben. Für die kleinen Tiere ist das Gift, für uns Menschen ein Aufputschmittel. Spannend war dann auch die anschließende Besichtigung der Rösterei. Die am Anfang hellen Bohnen riechen wie Malz, erst später im Röstprozess kommt der typische Kaffeegeruch durch. Von der gemütlichen Kaffeemanufaktur ging es dann raus in die Wasserflut aus Regen und Schneeregen. Umso schöner war nachher das Abendessen im Hotel, während sich draußen der Sommerberg in eine Winterlandschaft verwandelte.

Der Blick aus dem Hotelfenster in eine Winterlandschaft…

Nach einer kurzen Nacht wurde nach dem Frühstück die Hängebrücke Wildline erkundet. Der Blick von oben auf die schneebedeckten Baumwipfel war beeindruckend und mancher trotzte seiner Höhenangst. Danach teilte sich die Gruppe auf. Während viele nach Hause mussten, stiegen sieben Wanderer über den steilen Walter-Schmauder-Steig hinab ins Tal und fuhren mit dem Bus nach Kaltenbronn. Von dort ging es über den Wildsee und die Grünhütte auf der klassischen Wanderroute zurück auf den Sommerberg. Im Laufe des Tages kam sogar die Sonne heraus und der Ausflug hätte nicht schöner enden können.

Veröffentlicht unter Veranstaltungen | Kommentare deaktiviert für Ausflug des Lehrerkollegiums: Unterwegs nach Bad Wildbad

Corona-Regelungen ab 4. April 2022

Ab dem 04.04.2022 gibt es weitreichende Lockerungen bzw. die Aufhebung fast aller Corona-Maßnahmen (auch in der Schule).

Hier sind die wichtigsten Regelungen:

  • Aufhebung der Maskenpflicht im Unterricht bzw. den Schulgebäuden (natürlich können Masken weiterhin freiwillig getragen werden)
  • weiterhin zwei Tests pro Woche bis zu den Osterferien (bei uns an der Schule Montag und Mittwoch)
  • keine Einschränkungen mehr im Sport- und Musikunterricht
  • bei Corona-Fall in einer Klasse keine Kontaktbeschränkungen („Kohortenpflicht“) mehr
  • keine Einschränkungen mehr bei Schulveranstaltungen, es gilt aber weiterhin die 3G-Regel
  • Durchführung der Abschlussprüfungen voraussichtlich ohne Einschränkungen

Im Brief des Kultusministeriums können die Regeln im Einzelnen nachgelesen werden:

MD-Schreiben – Schulbetrieb ab 04-04-2022

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Corona-Regelungen ab 4. April 2022

Top Job-Ausbildungsmesse am Samstag, 26. März 2022

Nach der Corona-Pause fand dieses Jahr endlich wieder Top Job statt!

  • Uhrzeit: 10.00 – 15.00 Uhr
  • Ort: Gemeindehalle Stammheim

Für die Schüler*innen der Klassen 8 und 9 ist das Thema „Berufsorientierung“ besonders wichtig, deshalb galt für diese Jahrgangsstufen bei uns an der Schule der Messebesuch als Unterrichtszeit. Dafür entfiel als Ausgleich einmal der Nachmittagsunterricht.

Schüler*innen der Klasse 8a zu Besuch auf der Messe

Ein Pressebericht von der Messe

Damit Ausbildungsbetriebe und Jugendliche, die einen Ausbildungsplatz, eine Weiterbildungsmöglichkeit oder ein duales Studium anbieten oder suchen, sicher zueinander finden können, bot die Ausbildungs- und Weiterbildungsmesse „Top Job“ auch dieses Jahr einen umfassenden Überblick über die vielen Ausbildungs- und Studienangebote sowie auch offene Lehr- und Praktikumstellen im Landkreis. Mehr als 50 Firmen aus Industrie, Handwerk, Banken- und Versicherungssektor, allgemeinen Dienstleistungsbereichen, Pflege, öffentlichem Dienst oder dem Hotel- und Gaststättengewerbe präsentierten sich mit teils aufwendig gestalteten Messeständen und technisch ausgefeilten Animationen, um auf sich, ihre Ausbildungs- und Berufszweige sowie deren gestalterische Möglichkeiten aufmerksam zu machen.

Auch den Eltern boten sich jede Menge nützliche Informationen, damit diese ihre Kinder bei der späteren Berufswahl unterstützen können. Auf der bereits seit vielen Jahren erfolgreichen Bildungsmesse, die wegen der Pandemie zuletzt 2019 stattgefunden hatte, können sich Unternehmen und Institutionen den jungen Menschen öffentlichkeitswirksam als attraktive Arbeitgeber präsentieren. Überwiegend junge Menschen waren als Standdienst auf den Messeständen zu sehen – mutmaßlich, um die Hemmschwelle, auf sie zuzugehen, bei den jungen Besuchern niedrig zu halten. Ein hoher Prozentsatz regionaler Ausbildungsbetriebe, viele Schulen, Fachhochschulen, Berufsakademien und sonstige Weiterbildungsstätten waren anzutreffen. Sie warben um zukünftige Arbeitnehmer und Studieninteressierte.

Orientierungswillige erhielten ausreichend Gelegenheit, sich über die verschiedenen Berufe zu informieren, indem sie mit Ausbildungsleitern und Auszubildenden zwanglos ins Gespräch kamen. Ein regelrechtes Eldorado an Angeboten. Umso erstaunlicher sei es, so Tobias Haußmann, Abteilungsleiter Zentrale Steuerung beim Landratsamt Calw, dass 18 Prozent dieser Stellen im Landkreis aktuell noch unbesetzt seien, wie er in seinem Grußwort zur Eröffnung der Messe, erläuterte. Sabrina Dohl, Teamleiterin der Agentur für Arbeit Nagold-Pforzheim, äußert sich in ähnlicher Form und konstatierte zudem, dass die diesjährige Besucherresonanz gefühlt geringer sei als in den vergangenen Jahren.

(Artikel von Günther Wallburg im Schwarzwälder Bote vom 29.03.2022)

Nähere Informationen über die Messe gibt es hier:

Top Job 2022 – Flyer

Veröffentlicht unter Veranstaltungen | Kommentare deaktiviert für Top Job-Ausbildungsmesse am Samstag, 26. März 2022

Neue Corona-Regelungen ab 21. März

Folgende wichtige Neuerungen gelten ab heute:

Testpflicht

Ab 21.03. sind nur noch zwei (statt wie bisher drei) Schnelltests pro Woche vorgesehen. Wir an der Wimbergschule haben montags und mittwochs unsere Corona-Test-Tage.

Wer von der Testpflicht befreit ist, kann sich freiwillig testen lassen.
Die Einzelheiten zur Befreiung der Testpflicht können im Schreiben des Ministeriums vom 18.03.2022 nachgelesen werden:

MD-Schreiben – Anpassung Corona Regeln Schule

Maskenpflicht

Die Maskenpflicht gilt weiterhin in Unterrichtsräumen bzw. im Schulgebäude.

Wann kann man wieder aus der Quarantäne bzw. wann muss man in Quarantäne?

CoronaVO-Absonderung_Uebersicht

Kultusministerium – Fragen und Antworten zur Quarantäne

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Neue Corona-Regelungen ab 21. März