Infoabend „Übergang auf die weiterführenden Schulen“

Ort der Veranstaltung: Die Aula in Calw

Herzliche Einladung zum Infoabend „Übergang auf die weiterführenden Schulen“, der am Mittwoch, 13.11.2019 um 20.00 Uhr in der Aula in Calw stattfindet.

Alle Eltern, deren Kinder die 4. Klasse besuchen, können sich über die verschiedenen Schularten informieren.

Dieses Jahr werden Herr Schwämmle und Frau Frohnmayer von der Wimbergschule die Schulart Werkrealschule vorstellen. Frau Fischer (Rektorin der Grundschule Hirsau) leitet als Vorsitzende der Schulleiter in Calw das Ganze.

Folgende Schulen stellen sich vor:

  • Wimbergschule – Werkrealschule –
  • Immanuel Perrot-Realschule
  • Maria von Linden-Gymnasium
  • Gemeinschaftsschule Neubulach
  • Berufsschule mit beruflichen Gymnasien
Veröffentlicht unter Veranstaltungen | Kommentare deaktiviert für Infoabend „Übergang auf die weiterführenden Schulen“

Das Gastromobil zu Gast an der Wimbergschule

Am 5. November konnten die Schüler der Klassen 9 und 10 von 9.00 – 13.15 Uhr das Gastromobil erkunden und sich über Berufe im Gastronomie- und Hotelgewerbe informieren.

Schüler erleben spielerisch verschiedene Berufe

Das „Gastromobil“ wird von den Schülern gut aufgenommen. Sie müssen dort verschiedene Aufgaben oder Spiele bewältigen und lernen auf spielerische Weise verschiedene Berufe in der Gastronomiebranche kennen.

Ein bisschen benommen fühlt man sich nach dem Absetzen der „Virtual Reality-Brille“ – eines der Angebote des „Gastromobils“. Die Berufsbildungslehrerin an der Wimbergschule, Carla Mastrippolito, organisiert seit sechs Jahren, dass sowohl das „Gastromobil“ als auch der „Baubus“, das „Frischemobil“ sowie der „Metall+Elektro-InfoTruck“ an der Schule vorfahren und die jeweiligen Berufsmöglichkeiten vorstellen. Für eineinhalb bis zwei Stunden können die Schüler den umgebauten Linienbus entdecken.

Im „Gastromobil“ des Deutschen Hotel- und Gaststättenverbands (Dehoga) gibt es nicht nur das „Virtual Reality (VR)-Spiel“. Auch einen „Gastrosurfer“, ein Quiz zu Hotelzubehör, ein Rezeptquiz, einen virtuellen Tisch eindecken sowie die Möglichkeit, zu einem der Mitarbeiter der Dehoga, Martin Eberhard, in die Sofa-Lounge am Ende des Busses zu sitzen.

Dort zeigt er Filme über Auszubildende in den verschiedenen Berufen der Gastronomiebranche – Hotelfachkraft, Restaurantfachkraft, Koch und viele mehr. Dieses Konzept wurde innerhalb der Aktion „Wir Gastfreunde“ erstellt.

Die Schüler wurden jedoch in den zwei Stunden nicht nur von Eberhard begleitet: Sein Kollege Maximilian Blank führte die Gruppen durch die verschiedenen Stationen, insbesondere das VR-Spiel und den „Gastrosurfer“, die beide außerhalb des Busses aufgebaut waren. Im Inneren des Busses unterstützte Vivian Chianura die Klassengruppen. Sie ist Auszubildende zur Hotelfachfrau im Hotel Berlin KroneLamm in Zavelstein. Vom Betrieb angefragt, war sie den Tag über den Schülern eine Hilfe bei Fragen zu ihrer Ausbildung und bei Erklärungen der verschiedenen Spiele.

Das Ziel von „Wir Gastfreunde“ ist es, die Berufe der Gastronomie vorzustellen, mögliche Nachwuchskräfte zu finden und zu der Ausbildung zu animieren. Dies gelinge gut, erzählte Eberhard. Die Schüler waren sehr angetan von den Angeboten des Busses. „Das ist absolut cool!“, rief eine Schülerin aus, während sie auf dem Gastrosurfer durch eine virtuelle Welt surfte und dabei an Stationen, wie der Rezeption, einem Hotelzimmer oder auch in einer Küche Fragen beantwortete und somit Punkte sammelte.

Nebenan saß ein Schüler mit einer VR-Brille auf dem Kopf und drehte sich suchend auf einem Stuhl im Kreis. Er ist in einem virtuellen Hotelzimmer, das ein Gast unordentlich verlassen hat. Er kann Punkte sammeln, indem er das Zimmer aufräumt und zum Beispiel Müll wegräumt, die Obstschale auffüllt oder auch den Spiegel säubert.

Im Innern des „Gastromobils“ können in einem Spiel ausgelegte Gegenstände in den verschiedenen Bereichen eines Hotels zugeordnet werden. So gehört beispielsweise das Kartenlesegerät an die Rezeption. Oder die Schüler können einen virtuellen Tisch eindecken: Auf welche Seite des Tellers gehört die Gabel? Auf welche das Messer?

Die Schüler haben ein Klemmbrett anhand dessen sie auf einem Papier sehen, welche Stationen es gibt und welche sie schon absolviert haben. So können sie die bereits bewältigten Aufgaben und die dort gewonnenen Punkte festhalten.

„So lernen die Schüler spielerisch und vor allem praktisch, die Berufe in unserer Branche kennen und können sich ein genaueres Bild davon machen“, erzählte Blank. Am Ende werden die Schüler noch verabschiedet und jeder bekommt einen Jutebeutel, in dem sich unter anderem ein Flyer befindet. Dieser Flyer gibt Auskunft, wie die Schüler einen Praktikumsplatz in ihrer Nähe finden und sich dort bewerben können.

(Artikel von Salome Menzler im Schwarzwälder Boten vom 06.11.2019)

Veröffentlicht unter Veranstaltungen | Kommentare deaktiviert für Das Gastromobil zu Gast an der Wimbergschule

Neue Bildungspartnerschaft mit dem Autohaus Weeber

Am 24 Oktober war es soweit und zwischen der Wimbergschule und dem Autohaus Weeber fand die Vertragsunterzeichnung zur Bildungspartnerschaft statt. Die Wimbergschule hat nun 17 Bildungspartner und mit der Firma Weeber eine ideale Ergänzung im Bereich Automobil, da das Autohaus an vier Standorten in der Region jährlich rund 40 junge Menschen in verschiedenen Bereichen ausbildet und insbesondere durch den Standort Calw eine direkte Nähe zur Werkrealschule hat. So bietet die Firma etwa eine Ausbildung zum Kfz-Mechatroniker, Fahrzeuglackierer, Karosserie- und Fahrzeugbaumechaniker oder Kaufmann/-frau für Büromanagement an. Eine Vernetzung zwischen Schule und Betrieb soll in Zukunft besonders durch Betriebsbesichtigungen/Werkstattbesuche im Technikunterricht, der Rückmeldung bezüglich der Ausbildungsreife beim Bewerbungstraining oder der Vermittlung von Praktika stattfinden. So machte jetzt gleich in den Herbstferien ein Schüler der Klasse 10 ein freiwilliges Betriebspraktikum bei Weeber in Calw.

Bei der Vertragsunterzeichnung freuten sich Ralf Salzgeber, Geschäftsleiter in Weil der Stadt und Calw, Valentina Fähnle, verantwortlich für die Ausbilung an den beiden Standorten, und Diana Roth, Teamleiterin in der Personalabteilung, sowie Schulleiter Markus Schwämmle und Carla Mastrippolito, zuständig für die Berufswegeplanung an der Wimbergschule, über die künftige Zusammenarbeit.

Veröffentlicht unter Berufswegeplanung | Kommentare deaktiviert für Neue Bildungspartnerschaft mit dem Autohaus Weeber

Impressionen von den Bundesjugendspielen

Nachdem die Bundesjugendspiele zwei mal wegen schlechten Wetters verschoben werden mussten, konnten diese am 14. Oktober bei bestem Herbstwetter im Georg-Baumann-Stadion und dem Hartplatz durchgeführt werden. Nach den obligatorischen zwei Stadionrunden zum Aufwärmen und den Dehnübungen gingen die Wettkämpfe los.

Während im Stadion die Laufwettbewerbe (Sprint bzw. Ausdauer) und der Weitsprung stattfanden, war die Station Schlagball oben auf dem Hartplatz. Die beiden Sportlehrkräfte Andrea Mast und Corvin Kröhnert hatten den Tag perfekt vorbereitet.

Die Klassen 2 bis 10 erlebten einen anstrengenden, aber erlebnisreichen Vormittag und konnten sich am Stand des Fördervereins mit Äpfeln und Mineralwasser stärken. Ein großes Dankeschön geht an die freiwilligen Helferinnen des Fördervereins.

 

Veröffentlicht unter Veranstaltungen | Kommentare deaktiviert für Impressionen von den Bundesjugendspielen

Herbstferien vom 28.10. – 31.10.2019

Wir sehen uns am 4. November wieder!

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Herbstferien vom 28.10. – 31.10.2019

Autorenlesung mit Harald Kiesel und Hamster Stinky

Im Rahmen der Leseförderung gastierte Harald Kiesel, Autor, Journalist und Chefredakteur am 22. Oktober an der Wimbergschule. Die Lesung findet an der Wimbergschule jedes Jahr im Rahmen der Frederick Tages für die dritte Klasse statt. Dieses Jahr war es eine Besonderheit, da die Drittklässler der Nachbarschulen Altburg und Oberreichenbach eingeladen wurden.

Harald Kiesel entführte 70 Drittklässler in die Welt der Bücher. Neben einigen Sachbüchern aus der Reihe: „Willy will`s wissen“, stellte Kiesel einige Bücher vor, an denen er mitwirkte. Unter dem Motto „Lesen macht Spaß“ begeisterte er 140 lauschende Ohren mit seiner Art zu erzählen und vorzulesen. Mit Hilfe von digitalen Bildern untermalte er die Geschichte „Mein Hamster ist ein Mathe-Ass“ und zog somit die Kinder in seinen Bann, die den Hamster Stinky sofort ins Herz schlossen. Nach einer abschließenden Fragerunde an einen „echten“ Autor machten sich die Gäste auf den Heimweg und die Wimbergschüler wurden in den Sportunterricht entlassen.

Harald Kiesel bedankte sich für die Einladung, die Vorbereitung und die liebevolle Betreuung und freute sich ganz besonders über die Neugier der Kinder. „Ich habe mich sehr wohl gefühlt und es hat mir großen Spaß gemacht“, schrieb er in einer Mail an Lydia Eckert, die das Leseevent an der Wimbergschule organisiert hatte.

Veröffentlicht unter Veranstaltungen | Kommentare deaktiviert für Autorenlesung mit Harald Kiesel und Hamster Stinky

Catering der Klasse 9a bei einer GEW-Veranstaltung

Wimbergschule sorgt für kulinarischen Rahmen bei Ehrungsveranstaltung der GEW in Simmersfeld

Mit außerschulischen Kochaktionen zugunsten der Klassenkassen ergänzt die Wimbergschule seit einigen Jahren ihre Berufsorientierung. Die Schüler planen, kaufen ein und bereiten die Speisen unter Anleitung zu. Sie organisieren die Logistik und sorgen für die reibungslose Durchführung vor Ort.

Die Klasse 9a der Wimbergschule übernahm am 11. Oktober das Catering für den Ehrungsnachmittag der GEW (Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft). Fachlehrer Oliver Nowack konnte sich auf seine kompetente AES-Gruppe aus dem letzten Schuljahr verlassen.

Alle zwei Jahre werden langjährige Jubilare der Lehrergewerkschaft GEW vom Kreisvorstand Calw-Freudenstadt zu einem bunten Nachmittag ins Festspielhaus Simmersfeld eingeladen. Neben einem Unterhaltungsprogramm werden die Jubilare für ihre langjährige GEW-Mitgliedschaft geehrt.

Mit einem kalten Buffet, Kaffee und Kuchen konnte die Wimbergschule sich einbringen. 60 Gäste waren zu bewirten. Die Schülerinnen und Schüler bereiteten das Essen in der Schulküche vor. Transport, Aufbau vor Ort, Getränkeausschank und Spüldienst wurde ebenfalls von den Schülern geleistet. Ein Transportteam leistete sogar noch bis in die Abendstunden seine Arbeit. Viele Eltern unterstützten die Aktion mit Fahrdiensten, so dass die Schüler zu Ihren Diensten nach Simmersfeld gelangen konnten.

Die Kollegin Andrea Finkel unterstützte die Schüler in der Küche und Fachlehrer Corvin Kröhnert dokumentierte die Aktion auf Bildern.

Das Speisenangebot wurde sehr gut angenommen, der Getränkeservice lief wie in einem guten Lokal, sodass sich die Klasse 9a über ein beachtliches Trinkgeld freuen konnte.

So war das Projekt auch finanziell ein Erfolg und die Studienfahrt nach Berlin kann unterstützt werden.

Veröffentlicht unter Werkrealschule | Kommentare deaktiviert für Catering der Klasse 9a bei einer GEW-Veranstaltung

Die erste Schülerversammlung im neuen Schuljahr

Von Klasse 2 bis 10 trafen sich nach der Großen Pause alle bei der Schülerversammlung

Höhepunkt bei der Schülerversammlung der Grund- und Werkrealschule am 21. Oktober in der Wimberghalle war die Verleihung der Ehrenurkunden, die die Schüler der Klassen 2 bis 10 bei den Bundesjugendspielen erreicht hatten. Die beiden Sportlehrkräfte Andrea Mast und Corvin Kröhnert konnten viele erfolgreiche Sportlerinnen und Sportler auszeichnen. „Wenn es die Grundschüler schaffen, so leise zu sein wie jetzt, können sie gerne dabeibleiben“, meinte Corvin Kröhnert zu Beginn der Versammlung. Da bei den Grundschülern aber auch die Siegerurkunden bekanntgegeben wurden, war es für die Kleinen dann doch zu lang, auch die Themen der Werkrealschule mitzuverfolgen.

Nachdem die Grundschüler die Halle verlassen hatten, stellten sich die beiden Kandidaten für die Schülersprecherwahl vor. Justin Esposito aus Klasse 9a möchte sich als Schülersprecher für mehr Sportveranstaltungen oder Ausflüge einsetzen, während Jessica Lanca Da Silva aus Klasse 10b eher ein soziales Programm ankündigte: Sie möchte bei Problemen behilflich sein und Schülern helfen. Wer schlussendlich die Nase vorne hat und zum Schülersprecher gewählt wird, zeigt sich noch vor den Herbstferien, denn bis zum 24. Oktober sollte die Wahl in den Klassen durchgeführt werden, meinten die Verbindungslehrer Lukas Drossart und Corvin Kröhnert.

Veröffentlicht unter Veranstaltungen | Kommentare deaktiviert für Die erste Schülerversammlung im neuen Schuljahr

Das Zirkusprojekt vom 23.09. – 27.09.2019

Neugierig, jedoch auch sehr gespannt starteten 58 Schülerinnen und Schüler der 4., 5. und 6. Klasse mit ihren Klassenlehrern/innen Frau Eckert, Frau Heim, Frau Hirschlein-Pfeufer und Herrn Drossart am Montag in die Zirkus-Projektwoche. Um sich gedanklich auf die Woche einzustimmen und Gelerntes zu verarbeiten, musste sich stets zu Beginn des Tages mit Aufgaben des Zirkusordners beschäftigt werden. Die Aufgaben beinhalteten Gestalterisches sowie Schriftliches und werden im Fach Deutsch benotet. Anschließend ging es mit dem 25-minütigen Fußmarsch zum Alzenberger Sportgelände los. Das Wetter meinte es zumeist gut, sodass wir trockenen Fußes bei Wollo und dem Zirkusteam Bannikov ankamen. Bei der Versammlung in der Zirkusmanege zu Beginn wurden die wichtigsten Infos über den Tag übermittelt. Der Montag stand ganz im Zeichen „ausprobieren und kennenlernen“: An verschiedenen Stationen durften die Kinder das Trapez, Balancieren, die Arbeit mit den Tieren, sowie Clownerie ausprobieren. Einige Schüler/innen wuchsen da schon über sich hinaus und entdeckten ganz neue Talente an sich. Mit einem Lächeln im Gesicht und positiv auf den nächsten Tag gestimmt gingen wir nach Hause und starteten so auch den Folgetag. Auch hier durften zunächst weitere Stationen ausgetestet werden: Feuerjonglage, Diabolo, Fakiraction und Voltigieren sind hier nur einige Beispiele. Nach einer gemeinsamen Mittagsbrezel, die von der Bäckerei Raisch gespendet wurde, ging es in die finale Entscheidung, wer welchen Zirkusact einstudiert. Ohne Murren und Theater ergaben sich die Showgruppen. Ganz arg toll zu sehen war, dass die verschiedenen Klassenstufen sich mischten und sich so neue Kontakte unter den Kindern bildeten. Die Folgetage standen dann ganz im Zeichen des Perfektionierens und Ausprobierens des eigenen Showteils. Wollo und sein Team standen hierbei stets mit Rat und Tat den Kindern zur Seite, so dass eine ganz arg tolle Stimmung herrschte. In den Pausen durften dann die Tiere versorgt und mit den Hunden und Ziegen spazieren gegangen werden. Wie bereits am Dienstag wurden wir mit einer großzügigen Brezelspende dieses Mal vom Sanitätshaus Reutter versorgt. Ein herzliches Dankeschön dafür!

Der Freitag wurde von allen mit gemischten Gefühlen herbeigesehnt: Mit viel Adrenalin, aber auch Vorfreude und schlussendlich großem Lampenfieber zeigten die Schüler/innen vor vollem Zirkuspublikum ihr Können und durften sich mit tobendem Applaus belohnen lassen. Die Eltern platzten vor Stolz und schlossen zufriedene Kinder in ihre Arme.

Ein ganz arg tolles Projekt läutete das neue Schuljahr ein – die Verzahnung der Klassen 4, 5 und 6 ist perfekt geglückt. Dank der Unterstützung des Fördervereins, des Sportvereins Alzenberg, des Wiesenbesitzers Herrn Proß, der Bäckerei Raisch, des Sanitätshauses Reutter und der Sparkasse Altburg war das Zirkusprojekt ein mega Erfolg und wird nachhaltig in den Köpfen bleiben.

Die Zirkuswoche in Bildern

Hier geht’s zur Zirkusvorstellung am Freitagabend

Veröffentlicht unter Projekte | Kommentare deaktiviert für Das Zirkusprojekt vom 23.09. – 27.09.2019

Die Speisepläne sind jetzt online!

Die Speisepläne für das Mittagessen sind auf vielfachen Wunsch jetzt online. Man kann sie unter der Rubrik „Besonderes“ – „Das Ganztagsangebot“ – „Speisepläne Mittagessen“ bequem vom Handy oder von zu Hause aus einsehen und herunterladen.

Speisepläne der Wimbergschule

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Die Speisepläne sind jetzt online!