Erneute Schulschließung ab 26. April

Liebe Eltern,

wie uns heute Vormittag mitgeteilt wurde, werden ab Montag, den 26.04.2021 wieder alle Klassenstufen in den Fernunterricht wechseln müssen. Ausnahmen bilden wie bisher auch nur die Abschlussklassen 9 und 10.

Die Notbetreuung wird weiterhin von Klasse 1 – 7 zu den bisherigen Zeiten angeboten.
Auch hier gilt die Testpflicht.

Auch wenn Ihr Kind schon in der Notbetreuung angemeldet war, benötigen wir das Anmeldeformular aktualisiert ausgefüllt. Bitte nehmen Sie die Notbetreuung wirklich nur dann in Anspruch, wenn Sie sie dringend benötigen. Bitte schicken Sie das Antragsformular bis spätestens Sonntag an schwaemmle@wimbergschule.de.

Die Informationen zum Fernunterricht Ihres Kindes erhalten Sie von den Klassenlehrerinnen und Klassenlehrern.

Mit besten Grüßen

Markus Schwämmle                                         Jürgen Müller

Schulleitung

 

Hier kann das Formular für die Notbetreuung heruntergeladen und ausgedruckt werden:

Antrag auf Notbetreuung

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Erneute Schulschließung ab 26. April

Umbau A-Gebäude

Bild von sanjit pandey auf Pixabay

Aufgrund von Umbauarbeiten im Erdgeschoss des A-Gebäudes wurde der Haupteingang hinter das A-Gebäude verlegt.

Außerdem sind die Absperrungen vor dem A-Gebäude auch mit erhöhter Vorsicht zu beachten.

Vielen Dank!

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Umbau A-Gebäude

Informationen zum Schulbetrieb ab dem 12. April

Liebe Eltern,

wie Sie sicherlich bereits aus den Medien mitbekommen haben, wird es nach den Osterferien leider nicht so weitergehen, wie geplant.

Ab dem 12. April erhalten die Klassen 1 – 6 wieder verpflichtenden Fernunterricht, die Klassen 7 und 8 müssen weiterhin (wie bisher schon) im Fernunterricht bleiben. Lediglich die Abschlussklassen 9 und 10 erhalten Präsenzunterricht. Bitte melden Sie sich beim Sekretariat oder bei der Klassenlehrerin / dem Klassenlehrer, falls Sie noch ein Tablet zur Erleichterung des Fernunterrichts ausleihen möchten. Den konkreten Stundenplan für den Online-Unterricht erhalten Sie gegen Ende der Woche. Für die Abschlussklassen wird es weiterhin wie bisher auch einen Wechselbetrieb bereits ab dem 12. April geben.

Eine Notbetreuung wird unter den bisher bekannten Voraussetzungen wieder für Eltern eingerichtet, die zwingend darauf angewiesen sind. Bitte füllen Sie hierzu das Formular aus und schicken Sie es an die Mailadresse der Schule: poststelle@04131155.schule.bwl.de.

Abhängig vom Infektionsgeschehen, soll dann ab dem 19. April ein Wechselbetrieb für alle Klassenstufen vorgesehen werden, welcher an eine Teststrategie gekoppelt sein wird. Wir werden Sie hierzu, frühzeitig informieren.

Sie alle sind durch die Corona Pandemie einer extremen Belastung ausgesetzt. Für Ihre Bemühungen, Ihr Verständnis und Ihr Engagement möchten wir uns herzlich bedanken!

Antrag auf Notbetreuung ab dem 12.04.2021

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Informationen zum Schulbetrieb ab dem 12. April

Osterferien

Wir wünschen frohe Ostern und eine schöne Zeit rund um die Feiertage – Gerade auch in diesen schwierigen Zeiten.

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Osterferien

Der längste Videounterricht aller Zeiten – Lernen in Corona-Zeiten

Während die Grundschüler sowie die Abschlussklassen 9 und 10 bereits seit einiger Zeit wieder Präsenzunterricht hatten, wenn auch zum Teil als Wechselunterricht, durften die Schüler der Klassen 5 und 6 am 15. März wieder zurück in die Schule. Nur die Klassen 7 und 8 konnten weiterhin nur von zu Hause aus über das Internet am Fernunterricht teilnehmen. Vom Ende der Weihnachtsferien bis zum Beginn der Osterferien, also vom 12.01. bis zum 30.03. mussten diese Schüler zu Hause sitzen. Eine unglaublich lange Zeit!

Als vor ungefähr einem Jahr, am 16. März 2020, der letzte Schultag im Schulgebäude war und die Schulen wegen der Corona-Pandemie mehr oder weniger von einem Tag auf den anderen geschlossen worden waren, konnte keiner ahnen, dass uns diese Herausforderung bis heute beschäftigt. Damals war die Wimbergschule aus heutiger Sicht fast noch in der digitalen Steinzeit. Die Lernplattform Moodle war zwar für die Schule eingerichtet, aber noch nicht aktiviert. Erst durch den Druck der Schulschließung war die Schule wie viele andere auch gezwungen, sich digital aufzustellen. Dank des großen Einsatzes der Kollegen Lukas Drossart und Oliver Nowack wurde Moodle soweit eingerichtet und das Videosystem BigBlueButton installiert, dass auch Lernen im Homeschooling möglich war. Das Kollegium der Wimbergschule wurde von den beiden während des ersten Lockdowns im Frühjahr fortgebildet.

Inzwischen Alltag für die 7a: Unterricht über BigBlueButton

Inzwischen ist es selbstverständlich, Fernunterricht über das digitale Videosystem zu halten. Das war damals noch eine ferne Utopie. Natürlich brauchte es eine gewisse Zeit, bis sich eine Routine entwickelt hatte, und immer wieder gibt es Bremsklötze: Die versprochenen Schul-Tablets kamen endlich im Februar an, nachdem diese schon lange versprochen worden waren. Jeder Schüler, der es braucht, kann sich nun ein funktionstüchtiges Endgerät von der Schule ausleihen. Konrektor Jürgen Müller war unermüdlich damit beschäftigt, die notwendige Ausstattung durch den Digitalpakt einzufordern. Es kommt auch immer wieder vor, dass die Verbindung während des Videounterrichts plötzlich abbricht und einzelne Schüler sich wieder neu einloggen müssen. Meist liegt es am schwachen WLAN zu Hause. Auch der ein oder andere Telefonanruf muss morgens von den Lehrkräften getätigt werden, weil jemand aus der Klasse verschlafen hat.

Die Klasse 7a bekam einen digitalen Pokal für den “Längsten Videounterricht aller Zeiten”

Doch es gab auch viele positive Erfahrungen: Die Schüler wurden viel selbstständiger, der Kontakt über Moodle ist sehr intensiv, da die Lehrer immer erreichbar sind und den Schülern Rückmeldung geben und auch die Videogespräche mit den Eltern zum Halbjahr sowie Online-Konferenzen klappten sehr gut. Eine kleine Gruppe von Schüler der Klasse 7 wurde perfekt in der Notbetreuung von Schulassistentin Andrea Finkel betreut. Dadurch war auch gewährleistet, dass diese Schüler sinnvoll in der Schule vor Ort am Videounterricht teilnehmen konnten.

Es bleibt zu hoffen, dass auch die Siebt- und Achtklässler nach den Osterferien endlich wieder Unterricht im Klassenzimmer bekommen können.

Für viele Lehrkräfte ist der Wechsel zwischen Homeoffice und Präsenz in der Schule eine Herausforderung

Veröffentlicht unter Klassen, Werkrealschule | Kommentare deaktiviert für Der längste Videounterricht aller Zeiten – Lernen in Corona-Zeiten

Eine Schule voller Umwelthelden

Die Stadt Calw hat ihre Müllsammelaktion in diesem Jahr unter dem Motto „Umwelthelden“ als Projekt am 26. und 27. März organisiert.

Die Grundschule Wimberg hat sich mit allen Klassen gemeldet und als erste zog die Klasse 2a am 22. März in einer geschlossenen Lerngruppe Corona-konform mit von der Stadt Calw zur Verfügung gestellten großen Tüten und Handschuhen los. Sie wollte den Vorstadtweg, der vom Wimberg in die Stadt Calw hinunterführt, von wildem Müll befreien. Klassenlehrerin Nadja Rüttger hatte sogar noch einen Bollerwagen organisiert, um damit am Ende die schweren Säcke wieder den Berg zur Wimbergschule hinauf ziehen zu können.

Voller Eifer schwärmten die Kinder rechts und links des Fußweges aus. Wenn auch beim ersten Hinsehen auf Anhieb nicht viel Weggeworfenes zu entdecken war, so füllte der wilde Müll, den die Klasse 2a im Wald und an den Böschungen fand, acht große Säcke mit den unglaublichsten Sachen. Achtlos weggeworfene Flaschen, Feuerzeuge, Plastikbecher und -folie waren in großer Anzahl darunter, aber auch Bälle, Schuhe und Rollen mit Drahtzaungeflecht. Traurig mussten die Kinder feststellen, dass es viele Menschen gibt, die mit dem wilden Müll die Wildtierwelt und Natur gefährden.

Die Kinder der Klasse 2a und ihre Klassenlehreinnen Nadja Rüttger und Diana Brunsch-Kügelchen blicken stolz auf die große Menge an gefüllten Müllsäcken und hoffen, dass fortan weniger Unrat in der Natur landet.

In den nächsten Tagen ziehen die anderen Klassen an verschiedenen Tagen los. Da kann die Natur an einigen Stellen auf dem Wimberg und in Teilen von Alzenberg vom Müll befreit wieder aufatmen.

Auch die Schüler der Klasse 3a waren am 26. März als Umwelthelden unterwegs

Veröffentlicht unter Grundschule, Klassen | Kommentare deaktiviert für Eine Schule voller Umwelthelden

Elterninformation: Weitere Schritte der Schulöffnung ab 15. März

Kultusministerin Dr. Susanne Eisenmann hat heute die Schulen informiert, wie es ab 15.03.2021 weitergeht. So sehen die Planungen für die Wimbergschule aus:

Grundschule

Die Grundschule kehrt in einen eingeschränkten Regelbetrieb zurück.

Klassen 5 – 8

Für die Klasse 5/6 beginnt der Präsenzunterricht wieder. Die Klassen 7 und 8 werden weiterhin im Homeschooling unterrichtet (nach ihrem Videounterricht-Stundenplan, ergänzt durch Aufgaben in Moodle) .

Abschlussklassen 9 und 10

Die Klassen 9 und 10 erhalten bereits ab 08.03.2021 vermehrt Präsenzunterricht (vier Tage in der Schule, ein Tag Fernunterricht).

Notbetreuung

Ab 15.03.2021 gibt es nur noch für die Schülerinnen und Schüler der Klasse 7 eine Notbetreuung. Die Notbetreuung für die Klasse 5/6 entfällt dann.

Sportunterricht

Sportunterricht findet im Präsenzunterricht nicht statt.

Hier kann der Brief des Kultusminsteriums nachgelesen werden:

Schreiben der Kultusministerin zum Schulbetrieb ab 15. März vom 05.03.2021

Sobald es genauere Planungen zur Organisation des Unterrichtsbetriebes gibt, werden wir Sie informieren.

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Elterninformation: Weitere Schritte der Schulöffnung ab 15. März

Grundschullehrerin Annette Schroth wurde verabschiedet

Mitten im Lockdown und der teilweisen Schulschließung verließ Annette Schroth die Wimbergschule in Richtung Altensteig. Eigentlich war der Wechsel erst zum neuen Schuljahr geplant, doch jetzt fand er bereits kurz nach dem Halbjahr statt. Am 2. März um die Mittagszeit verabschiedete sich Annette Schroth nach Unterrichtsschluss unter Einhaltung der pandemiebedingten Hygienemaßnahmen vom Wimberger Kollegium. Leider fehlten einige Kollegen der Werkrealschule, die bedingt durch die Schulschließung für die Klassen 5 – 8 von zu Hause aus noch Videounterricht hielten.

Nachdem Annette Schroth von 1999 – 2000 ihr Referendariat an der Wimbergschule absolviert hatte, damals noch unter ihrem Geburtsnamen Kling, zog es sie als Lehrerin nach Altensteig. Dann wechselte sie vor sieben Jahren zurück an ihre Ausbildungsschule, ehe sie jetzt wieder nach Altensteig geht. Dementsprechend fiel der Abschied allen sehr schwer.

  • Es ist alles für die Verabschiedung angerichtet

Nachdem sich die Kolleginnen und Kollegen mit einer leckeren Pizza stärken konnten, ihr ein Überraschungsgeschenk zum Verwöhnen und ein selbst erstelltes Rezeptbuch mit vielen persönlichen Gedanken geschenkt hatten, bedankte sich Annette Schroth bei allen: „Ich habe ganz tolle Schüler und ganz liebe Kollegen erlebt.“ Der Höhepunkt war schließlich das Abschiedsvideo ihrer „Drachenklasse“. Kollegin Kathleen Klein, die jahrelang mit Annette Schroth ein Tandem bildete, hatte dieses mit den Schülern der Klasse 2 erstellt. „Du bist die beste Lehrerin der Welt“, sagte eines der Kinder aus vollem Herzen im Video und sorgte noch lange für ein Lächeln bei der Verabschiedung. Einem Wiedersehen steht auch nichts im Wege, denn Schroths Noch-Chef Markus Schwämmle meinte, er würde sie für ein hoffentlich im Sommer stattfindendes Grillfest zwangsverpflichten.

Veröffentlicht unter Veranstaltungen | Kommentare deaktiviert für Grundschullehrerin Annette Schroth wurde verabschiedet

Schulbetrieb ab dem 22.02.2021

Sehr geehrte Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

die Faschingsferien finden statt. Somit geht es am 22. Februar mit der vorsichtigen Schulöffnung in der Grundschule los und dem weitgehenden Fernunterricht in der Werkrealschule weiter.

An den Grundschulen soll nach den Faschingsferien ein Wechselbetrieb mit je zwei Klassenstufen pro Woche starten. Zwei Klassenstufen sollen dabei jeweils in die Präsenz kommen, die beiden anderen Klassenstufen lernen von zu Hause aus. Dabei sollen die Klassen, die im Präsenzunterricht an den Schulen sind, jeweils geteilt werden. Sportunterricht findet nicht statt.

Wir an der Wimbergschule starten in der ersten Woche nach den Faschingsferien (22.02. – 26.02.) mit den Klassenstufen 1 und 2, in der zweiten Woche (01.03. – 05.03.) mit den Klassenstufen 3 und 4.

Es erfolgt nach wie vor – nach den bisherigen Regelungen – eine Notbetreuung für diejenigen Kinder, die nicht im Präsenzunterricht sind und an der Notbetreuung teilnehmen dürfen.

Auch für die Abschlussklassen 9 und 10 gelten die bisherigen Regelungen (Mischung aus Präsenzunterricht in den Prüfungsfächern und Fernunterricht), die Klassen 5 – 8 werden weiterhin im Fernunterricht (Videounterricht und Materialien auf Moodle) beschult.

Es ist weíterhin für alle Klassenstufen möglích, schriftliche Leistungsfeststellungen in der Präsenz an der Schule durchzuführen. Die Verpflichtung zur Teilnahme besteht für die Schüler auch dann, wenn sich deren Eltern grundsätzlich gegen eine Teilnahme am Präsenzunterricht entschieden haben.

Sobald die organisatorischen Rahmenbedingungen (auch der konkrete Stundenplan) für die Grundschule feststehen, werden die Eltern informiert.

Die Schulleitung der Wimbergschule

Schreiben des Kultusministeriums zum Schulbetrieb ab 22 Februar vom 11.02.2021

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Schulbetrieb ab dem 22.02.2021

Faschingsferien (15.02. – 19.02.2021)

Ein Foto aus besseren Zeiten (2019), als Faschingsveranstaltungen an der Schule noch möglich waren …

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Faschingsferien (15.02. – 19.02.2021)